_I give you my heart.

TEXTAREA {Color: #CC0000; z-index:1; Background-Color:#BBBBBB; Font-Family: Tahoma; Font-Size: 8pt; font-weight: normal; Border: 0px #; }

★Blog★

† Dear Diary †

† Old Diary †

★About★

† Soul Mirror †

† Eternal Love To †

★Other★

† Love And Hate †

† Written with own Blood †

† Written with other Blood †

★Gästebuch★

† Write With Your Blood †

Links

Schwarzes Glück
MySpace
Schwarzes Hamburg
PW Forum
Gratis bloggen bei
myblog.de

The first will be the last.

Und wieder ein neuer Start eines Weblogs... *seufz*

Schon komisch... nach jedem größeren "Ding" in meinem Leben fängt die "Sucht" nach dem Schreiben wieder an... vielleicht eine Art es zu verarbeiten!?

Es ist alles so merkwürdig momentan und ich weiß nicht wo mir der Kopf steht und on das, was ich z.zt. mache alles so richtig ist und vor allem ob das was ich getan habe richtig war. Ich hab Marc aufgegeben, meine große Liebe nach Jykka... Und ich kann nicht sagen ob ich es bereue oder nicht. Aber meine Gedanken kreisen immer wieder um ihn, wie es ihm geht und die Tatsache das er keinen Kontakt mehr zu mir haben will. Das macht mich traurig, wir hatten eine so wunderbare Zeit und ich hätte mir nie erträumen lassen das es mal so endet. Ich könnte gerad heulen... völlig down... ausgelaugt, kann nicht schlafen weil mein Kopf fast explodiert und ich nicht weiß wohin mit meinen Gedanken. [Deshalb wohl auch der neue Anfang eines Weblogs...] Ich hab ihn "geopfert" um wem anders näher zu kommen, ohne schlechtes Gewissen, aber ich zweifel immer noch ob das richtig war... Momentan stehe ich zwischen 2 Stühlen und das Gefühl innerlich zerißen zu sein, nagt an mir.

Ich dachte ich wäre glücklicher als Single oder in einer offenen Beziehung, aber irgendwie ist das Gegenteil der Fall... ich fühl mich alleine wenn ich Single bin und eine offene Beziehung geht einfach gar nicht. Vielleicht bin ich durch die letzten 3 Beziehungen einfach zu verletztlich geworden? Mein Vertrauen ist völlig dezimierd worden... Am .liebsten würde ich jeden erstmal an nen Lügengedektor anschließen, eh ich ihm vertraue. In meinen Augen sind 90% aller Leute einfach nur falsch und egoistisch, ohne Rücksicht auf andere Gefühle.

Zurück zu meiner "Liebschaft" oder wie auch immer man "ihn" bezeichenen will. Auf jedenfall wollte ich nicht, das sich Gefühle entwickeln, zumindest nicht auf meiner Seite... weil ich genau wusste ich flieg wieder auf die Schnauze und irgendwie zeichnet es sich unterbewusst schon wieder ab. Es ist echt so frustrierend. Klar, ich finde immer nen Kerl, aber nie hält es, NIE. Ich weiß nichtmal mehr ob ich deshalb noch heulen oder lieber gleich kotzen soll. Immer der selbe Dreck... Wie gerne würde ich jegliche meiner Gefühle einfach ausschalten und am besten auch fürs Leben ausgeschaltet lassen. Ich wander auf einem endlosen Pfad, aber ohne Ziel in Sicht und irgendwie ab und an auch fast ohne Hoffnung darauf, dass das Ziel nochmal kommt. Vielleicht hält man mich für blöde, aber ich wäre wirklich froh, wenn ich ohne Gefühle geboren wäre... das würde sovieles einfacher machen und hätte mir schon so einge traurige Momente und schlaflose Nächte erspart. Ich grübel immer noch ab welchem Punkt meine "Beziehungsunfähigkeit" anfing... Jykkas Tod??? Jykkas Tod!!! *seufz* Manchmal frag ich mich wo da noch die Gerechtigkeit bleibt, wenn einem DER Mann fürs Leben einfach entrißen wird, wir hatten noch soviele Pläne und Träume... und es ist so schwer diese mit einem anderen Mann zu teilen. Ich hatte ihm mal versprochen, nach ihm gibt es keinen Mann mehr. Männer gab es, aber nie wieder jemanden den ich ohne Zweifel und vom tiefsten Herzen geliebt habe. Ich vermisse ihn... so sehr. Und ich weiß nicht wer an ihn je ran kommen soll... Ich weiß, es bringt nichts alle mit ihm zu vergleichen, Jykka war einzigartig... er hat mich geliebt und das ohne viele Worte, Blicke haben gereicht.

Klar, IRGENDWANN wird mit Sicherheit jemand kommen... hoffe ich. Vielleicht schon sehr bald, vielleicht auch erst in 20 Jahren... oder doch nie?!

Momentan weiß ich nur das ich jemanden sehr, sehr gerne mag... und total schnell ins Herz geschloßen habe. Viel zu schnell, das macht mir Angst... sonst dauert es ewig bis ich wem vertraue aber da war es irgendwie so ohne Zweifel... umso mehr hab ich Angst verletzt zu werden und ich weiß das ich, mit meiner Entscheidung ihn nicht gleich aufzugeben, ein viel zu großes Risiko eingegangen bin und ziemlich sicher die Quittung dafür bekomme. Danach werde ich es wieder breuen... und den gleichen Fehler wieder und wieder und wieder machen... naiv, dumm und nicht lernfähig. Klasse.

Was solls... interessiert eh keinen und hat es auch nicht.

3.5.07 05:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen